Drössiger 2018 – individuelle E-Bikes aus Eschweiler

Drössiger 2018 – individuelle E-Bikes aus Eschweiler
Georg

Drössiger 2018

Die Marke Drössiger bietet seit langer Zeit individuelle Fahrräder an, die kundenspezifisch in Eschweiler aufgebaut werden. Seit geraumer Zeit sind auch E-Bikes im Portfolio, wobei die einzelnen Kategorien immer weiter ausgebaut und optimiert werden. Hier unser Überblick zu den elektrisch unterstützten Modellen im Programm von Drössiger 2018.

Die E-Bike Neuerungen bei Drössiger 2018

Bei seinen Pedelecs und E-Bikes setzt Drössiger 2018 weiter ausschließlich auf Antriebe aus dem Hause Shimano. Den City-, Trekking- und den E-Hardtail-Bereich deckt dabei der Shimano Steps E-6000 Antrieb ab, während beim neuesten E-Fully der Marke dann der Steps E-8000 Antrieb zum Einsatz kommt. Im E-Mountainbike Bereich hat sich für die neue Saison auch am meisten getan. Dazu aber später mehr.

Die City-eBikes und E-Trekking Modelle

Im Mittelpunkt der Kategorien City und Trekking steht das Drössiger CTA Steps. Es wird als Rundum-Sorglos-Bike für den Alltag positioniert und soll so die Ansprüche der meisten Leute erfüllen können. Es ist in den drei Rahmenformen Diamant, Trapez und Wave verfügbar und bringt den bewährten E-6000 Antrieb von Shimano mit.

Drössiger CTA Steps Diamant

Drössiger CTA Steps Diamant

Je nach Wunsch gibt es das Modell in verschiedenen Konfigurationen, wie CTA Steps Sport 1 und CTA Steps Sport 2 oder dem CTA Steps Comfort. Die Modelle unterscheiden sich dabei in der Auswahl der Komponenten, was sich dann auch im Preis bemerkbar macht.






Top-Modell ist hier sicherlich das CTA Steps Di2, welches sich dank vollautomatischer dann am komfortabelsten fahren lässt. Das perfekt abgestimmte System passt sich der Fahrweise seines Nutzers an und kann seine Vorteile dabei besonders im Alltag aus, wo es zum Beispiel für ein problemloses Anfahren nach einem Ampelstop sorgt. Die Preise der Modelle bewegen sich zwischen 2.599 EUR und 2.999 EUR.

Drössiger CTA Steps Wave

Drössiger CTA Steps Wave



Im weiteren Verlauf der Saison wird das neue RSA Steps von Drössiger präsentiert werden. Das Midseason-Modell wurde als Prototyp bereits auf der Eurobike gezeigt und kommt dann mit einigen Modifikationen auf den Markt. Dann gibt es auch von uns an dieser Stelle noch mehr Informationen zu dem Modell.

Für häufiges Fahren auf unbefestigten Forst- und Waldwegen steht bereits schon das Drössiger TRA Steps parat, welches mit Stollenbereifung und Federgabel aufwartet und sich so für zahlreiche Ausflüge ins Grüne prädestiniert.

Der E-6000 Antrieb ist hier mit einer angepassten „light offroad“ Firmware ausgerüstet, damit der Motor auch bei steileren Anstiegen mit noch mehr Kraft unterstützt. Drössiger hat den Antrieb so in den Rahmen gedreht, dass der Schwerpunkt besonders zentral liegt und man zudem mit dem Motor nicht so leicht anecken kann.

Das Modell steht zu Preisen ab 2.499 EUR entweder mit Diamantrahmen oder als Damenmodell mit Trapezrahmen bereit und kann jeweils in zwei Ausstattungsvarianten und individualisierter Farbgebung bei der Firma aus Nordrhein-Westfalen bestellt werden.

Die 2018er E-MTB Neuheiten von Drössiger

Die meisten Neuerungen fanden bei Drössiger in der Kategorie der E-Mountainbikes statt. Hier steht für Einsteiger das neue Drössiger Ride.E Hardtrail bereit, welches seine Verwandschaft zu den klassisch angetriebenen Ride Hardtails der Marke nicht verleugnen kann.

Drössiger Ride.E Hardtrail

Drössiger Ride.E Hardtrail

Mit 120 Millimeter Federweg an der Front ist das E-Hardtail mehr auf gemütliche Touren und flowige Singletrails ausgelegt und kann entweder als Ride.E Hardtrail 2 mit 29er Bereifung oder als Ride.E Hardtrail 1 mit Plus-Bereifung geordert werden. Hier besteht auch die Möglichkeit zur Konfiguration einer absenkbaren Sattelstütze.



Auch hier kommt der Steps E-6000 Antrieb mit der „light offroad“ Abstimmung zum Einsatz, welcher seine Kraft über eine Kettenschaltung von Shimano auf das Hinterrad abgibt. Je nach Variante ist dann entweder eine Rock Shox Yari oder Suntour XCR Federgabel an Bord. Besonders das Modell mit Laufrädern in 29 Zoll ist zu einem attraktiven Preis von 2.399 EUR zu haben. Das Ride.E Hardtrail 1 von Drössiger kostet dann schon 3.299 EUR.

Top-Modell in der Kategorie E-Mountainbike ist das neue Drössiger One.E, welches als E-Fully mit dem Steps E-8000 MTB-Antrieb ausgerüstet ist. Der Antrieb kann bekannterweise über die zugehörige E-Tube App an die Vorlieben seines Fahrers angepasst werden. Auch Updates des Antriebs sind  möglich. Die Ingenieure konnten bei der Entwicklung die Geometrie und Charakteristik der normalen One-Modell in kompletten Umfang auf das neue E-Fully übertragen.

Drössiger One.E 2018

Drössiger One.E 2018

So kam ein wendiges und agiles All-Mountain Modell zustande, welches sowohl beim Uphill als auch bergab bestens funktionieren soll. In drei Varianten kann das E-MTB aus dem Hause Drössiger bestellt werden, die Top-Version One.E1 bringt ein 150 mm Fahrwerk aus Rock Shox Yari RC Solo Air Federgabel und Rock Shox Deluxe RT Debonair Dämpfer mit.



Weitere Highlights der Ausstattung umfassen 11-fach Shimano XT Di2 Schaltung, hydraulische Magura MT5 Scheibenbremsen mit 203 mm Scheibendurchmesser, BikeYoke Revive Sattelstütze mit 160 mm Verstellweg und Schwalbe Nobby Nic Plusbereifung. Das Modell steht zu Preisen ab 5.499 EUR im Katalog für 2018.

Günstiger ist dann das One.E2 ohne Di2 und mit Race Face Aeffect 150 mm Sattelstütze, welches dann ab 4.699 EUR zu haben ist. Das Einstiegsmodell in diesem Segment markiert das One.E3 mit Suntour Aion Federgabel, 10-fach Deore Schaltung und ohne versenkbare Sattelstütze. Hier werden dann mindestens 3.999 EUR fällig.

Drössiger 2018

Auch Drössiger-Ambassador, Joe Corr, zeigt sich begeistert vom neu entwickelten Modell und macht damit öfters mal nicht nur den Bikepark Hürtgenwald unsicher. Aber seht doch selbst:

Hinter den Kulissen

Ein Alleinstellungsmerkmal der Drössiger-Bikes ist die komplette Montage der Bikes in Eschweiler. Dabei werden auch die Rahmen gepulvert und zwar in der vom Kunden bestellten Wunschfarbe und Dekor. So wird das E-Bike erst nach Bestellung aufgebaut und ausgeliefert, was rund zwei Wochen dauern kann. Mehr zum Ablauf findet man auch auf der Webseite der Marke.

Fazit

Mittlerweile bietet Drössiger eine große Auswahl an Pedelecs und E-Bikes, die sich vor Modellen anderer Hersteller nicht verstecken müssen. Interessant im Portfolio von Drössiger 2018 sind besonders das neue One.E Fully, welches mit einer überzeugenden Ausstattung aufwarten kann. Aber auch in den anderen Kategorien stehen mit dem CTA Steps Di2 oder dem mittlerweile ausgereiften TRA Steps interessante Modelle zur Verfügung. Das kommende RSA Steps nicht zu vergessen.

Mehr zu allen Modellen unter www.droessiger-bikes.com.

Was haltet ihr von den Drössiger Neuheiten für 2018?

Der Beitrag Drössiger 2018 – individuelle E-Bikes aus Eschweiler erschien zuerst auf Pedelecs und E-Bikes.

Was Sie über die neuen und modernen Fahrräder von heute wissen müssen