Herzliche Einladung zur VELOHamburg 2018!

Herzliche Einladung zur VELOHamburg 2018!
Pressemitteilung

VELOHamburg

Am 26. und 27. Mai findet das Fahrradfestival VELOHamburg 2018 rund um die Rindermarkthalle in St. Pauli statt. 160 Aussteller und Marken präsentieren die Trends und Neuheiten, die auch (fast) alle auf den Teststrecken ausprobiert werden können. Ein umfangreiches Bühnen- und Rahmenprogramm sowie geführte Ausfahrten versprechen maximales Radvergnügen.

Nach der erfolgreichen Premiere im Mai 2017 mit begeisterten Besuchern und Ausstellern geht es an der Rindermarkthalle in die zweite Runde des Fahrradfestivals. Im Open Air Bereich und auf dem Deck über der Rindermarkthalle wird geguckt, gestaunt, informiert, beraten, gefachsimpelt und vor allem getestet!

Produkt-Innovationen und Highlights

Das Erfolgsthema der Fahrradbranche ist weiterhin das Pedelec. Über 40 Räder mit Elektro-Unterstützung können Probefahren werden – vom Tiefeinsteiger für den Alltag bis zum vollgefederten E-Mountainbike für den Einsatz im Extremen.

Führende Marken wie Flyer, Stevens, Riese & Müller oder Batavus treffen auf Newcomer wie Ampler Bikes aus Estland oder die Heidelberger von Coboc – hier sind Motor und Akku kaum zu erkennen, E-Bike Umbausätze von Pendix oder die Liegeradprofis mit Rückenwind von HP Velotechnik, Hase Bikes oder Icletta.

Die Erfinderin des Pedelec-Begriffs, Susanne Brüsch, informiert auf der Fahrradbühne rund um E-Bike-Reisen, die Hamburger Eriderz bieten Sicherheitstrainings für E-Bike Einsteiger. Ob für die alltäglichen Wege mit der Familie oder in der City-Logistik, Lastenräder werden in der Stadt immer präsenter.

16 Lastenradmarken sowie mehrere Händler und Initiativen zeigen die aktuellen Trends bei den LKWs unter den Fahrrädern. Wer mit welchem Lastenrad am Schnellsten ist, zeigt sich beim VELOHamburg Cargobike Race (Samstag 26.5. 16:00 Uhr).

Schräg und stylisch

Wer’s ausgefallen mag: das Startup Kruschhausen Cycles aus Stuttgart präsentiert ein neu-interpretiertes Faltrad, Qiru Bikes aus Heidelberg Renn- und Tourenräder aus Holz und der „unsichtbare Helm“ Hövding bei der Bikefactory.

Wegweisend hinsichtlich Eleganz und Stil sind Schindelhauer Bikes, auf deren Fixed Gear Bikes man auch im VELODuell gegeneinander antreten kann (ganztägig), die handgefertigten Rahmen von Suicycle, 8bar Bikes mit Renn-, Gravel- und Singlespeed-Rädern aus Berlin, Fahrrad-Männermode von Ben Weide oder die neu konzipierten Edel-Sättel von Brooks aus England.

Testival, Erleben und Mitmachen

Im Open Air Bereich haben Besucher die Möglichkeit, (fast) alle Räder der VELOHamburg ausgiebig Probe zu fahren. Auf der langen Rampe hoch zur Ausstellung zeigt sich, was in den Beinen – und dem E-Motor – steckt.

Oder: Schwung holen auf dem Modular Pumptrack (dauerhaft), eine Trainingsrunde mit den Machern der Cyclassics (Sonntag, 27.5. 11:00 Uhr) oder ins Gelände mit der Berliner Manufaktur 8bar (Sonntag 27.5. 15:00 Uhr). Etwas ruhiger, dafür umso modebewusster geht es beim VELO CLASSICO Ride des Altonaer Bicycle Clubs zu (Samstag 26.5. 9:30 Uhr).

Hamburg.de bietet eine Stadtrundfahrt durch die City und Hafen City per Pedale an (Sonntag 27.5. 14:00 Uhr). Für die Kleinsten startet der Sonntagmorgen mit dem VELOHamburg Kids Race von Nobelhobel – hier werden die schnellsten 3-5-Jährigen auf dem Laufrad prämiert.

Ihre Fahrtechnik trainieren können die Besucherinnen gemeinsam mit MTB-Profi Kerstin Kögler – auf dem E-Bike oder Mountainbike. Über ihre Erfahrungen und ihre Liebe zum Mountainbike-Sport berichtet die aus Franken stammende Mental Coachin auf der Bühne.

Maximilian Semsch bereiste jahrelang die ganze Welt, bis ihm auffiel, dass er seine Heimat kaum kannte. Fünf Monate und 7.500km später hat er die schönste Natur und spannendsten Sehenswürdigkeiten aller 16 Bundesländer gesehen („Abenteuer Deutschland“, u.a. Samstag 26.5. 12:30 Uhr Fahrradbühne).

Alle Informationen unter www.velohamburg.com.

Was Sie über die neuen und modernen Fahrräder von heute wissen müssen