Rennstahl 2018 – zwei neue E-Bikes für höchste Ansprüche

Rennstahl 2018 – zwei neue E-Bikes für höchste Ansprüche
Georg

Rennstahl 2018

Das Produktangebot von Rennstahl 2018 wurde um zwei höchst attraktive E-Bikes ergänzt, die für unterschiedliche Einsatzzwecke gedacht sind und jeweils eine Ausstattung mitbringen, die Kenner mit der Zunge schnalzen lassen.

Beide Modelle sind in der Premiumklasse angesiedelt, was die Edelschmiede aus Garching auch in der Auswahl der Komponenten zum Ausdruck bringt. Die E-Bikes werden vor Ort aufgebaut und sollen auch allerhöchste Ansprüche erfüllen.

E-Reiserad Rennstahl 853 Rohloff E-14

Das Konzept der ultimativen Reiseräder mit E-Antrieb wurde mit dem neuen Rennstahl 853 Rohloff E-14 vervollkommnet. Es ist vollgestopft mit neuester Technologie und bringt neben der Bosch DualBattery auch die Rohloff E-14 Schaltung samt Gates Zahnriemen mit.

Wie von Rennstahl gewohnt, ist der Rahmen auf höchste Beanspruchung ausgelegt und soll sich so für härteste Reisezwecke und hohen Alltagseinsatz gleichermaßen eignen. So sind Zuladungen bis 185 Kilogramm ohne Weiteres möglich.

Die Rahmengeometrie wurde so ausgelegt, dass sich ein großer Spielraum bei der Sitzhaltung ergibt und dem Nutzer viel Beinraum zur Verfügung steht. Weiter sind die Varianten Diamant, Trapez und Wave verfügbar, die jeweils in den Größen M, L, XL, XXL angeboten werden.



Wie bei allen Stahlrahmen von Rennstahl kommt auch hier eine kathodische Tauchbadbeschichtung zum Einsatz, so dass der Rahmen außen wie innen komplett korrosionsbeständig ist. Somit gibt es auch durch die innenverlegten Elektrokabel keinerlei Probleme. Die Behandlung findet auch im Detail statt, wie zum Beispiel bei den Gepäckträgern oder der Starrgabel.

Als Antriebssystem kommt der Bosch Performance CX zum Einsatz, welcher gerade auf Reisen seine besonders hohe Effizienz und sein hohes Drehmoment von 75 Nm ausspielen kann. Für eine möglichst hohe Reichweite stattet Rennstahl das E-Bike mit zwei Akkus aus, die im DualBattery-Verbund je nach Topografie und äußeren Bedingungen den Nutzer zwischen 150 (Tour-Modus) und 300 Kilometer (Eco, Flachetappen) weit bringen können.



Rennstahl bringt den zweiten Akku an ungewöhnlicher Position an, außen am Unterrohr auf gleicher Höhe wie die im Rahmendreieck angebrachte Batterie. Damit kann der Schwerpunkt zentral und der Einfluss der Batterien auf das Handling des E-Bikes möglichst gering gehalten werden. Dank der außergewöhnlichen Konstruktion findet auch eine Trinkflasche im Rahmendreieck ihren Platz.

Die Rohloff E-14 Speedhub 500/14 Nabe passt bestens zum Anspruch und Einsatzzweck des E-Reiserades und bietet 14 elektronisch geschaltete Gänge, die sich komplett über das Bosch Antriebssystem bedienen lassen. So können auch große Gangsprünge nach oben oder unten auch unter Last problemlos vorgenommen werden, wie auch ein automatisches Rückschalten in einen programmierten „Anfahrgang“.



In Sachen Sicherheit greift der Hersteller auf kräftige Bremsen der Magura MT5 Serie zurück, die man mit Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 180 Millimetern kombiniert. Das Rad rollt auf mit Schwalbe Marathon Mondial bestückten Laufrädern in 28 Zoll, alternativ sind auch Varianten in 27,5 Zoll mit Plus-Bereifung dank Boost-Standard möglich.

Wer auf Reisen ist, benötigt auch eine zuverlässige Beleuchtung. Für das Modell aus dem Portfolio von Rennstahl 2018 greift der Hersteller auf den SON Edelux II Scheinwerfer (Option) mit passender Rückleuchte zurück, für welchen man extra einen speziellen, langen Lampenhalter entworfen hat (Option), der ein Ausleuchten der Straße ohne störenden Schattenwurf vor dem E-Bike möglich macht.

Weitere Details umfassen stabile SKS-Schutzbleche, eine vorbereitete Halterung am Sitzrohr für ein ABUS-Schloß, einen Selle Italia Titan Sattel, Ergon GP3 Lenkergriffe und weitere konfigurierbare Optionen.

Besser als der Macher hinter den Rennstahl Bikes, Dr. Andreas Kirschner, kann man die Neuheit im Detail nicht erklären:

Das Rennstahl 853 E-Reiserad Rohloff E-14 kann zu Preisen ab 6.590 EUR direkt auf der Webseite des Unternehmens bestellt werden.

Rennstahl 853 E-Trekkingrad Steps E-8000

Ein weiteres Highlight im Programm von Rennstahl 2018 ist das 853 E-Trekkingrad Steps E-8000, welches mit dem Steps MTB Antrieb ausgerüstet ist. Damit war es möglich, ein besonders agiles und kompaktes, aber auch extrem fahrstabiles E-Bike zu entwickeln.

Rennstahl 853 Steps E-8000

Neben dem ultrastabilen Stahlrahmen, der dem vom zuvor beschriebenen Modell in Nichts nachsteht, stellt der Shimano E-8000 Motor das Highlight der Neuheit dar. Der kompakte und leichte (2,8 kg) Motor findet sich in immer mehr E-Bikes wieder und wird von anderen Herstellern vor allem bei E-Mountainbikes eingesetzt.

Aber auch bei E-Trekkingbikes kann der Antrieb, wie in diesem Falle beim neuen Modell von Rennstahl 2018, mit seiner intuitiven Bedienung und dem sehr natürlichem wirkendem Vortrieb punkten. Je nach Wunsch kann das Modell als pures MTB oder als E-Trekkingbike mit Tourenausstattung ausgeliefert werden.



Der Rahmen wurde so konzipiert, dass der Antrieb nicht als tragendes Teil fungiert. Zudem wurde der Hinterbau asymmetrisch ausgelegt, was sich positiv auf die Kettenlinie auswirkt. Das Hinterrad ist dafür symmetrisch eingespeicht, was sich in einer 20-prozentigen Erhöhung der Steifigkeit bemerkbar macht.

Den Antrieb, welcher bis zu 70 Newtonmeter abgibt, kombinieren die Bayern mit einer 11-fach XT-Di2-Schaltung, die bestens harmoniert und sich per Firebolt-Trigger intuitiv bedienen lässt. Auch bei den Bremsen kommt Shimano zum Zuge und stellt die hydraulischen Scheibenbremsen (180 mm/160 mm v/h), so dass man als Nutzer hier auf der sicheren Seite steht.



Das Modell kommt entweder mit Rennstahl-eigener Starrgabel oder aber mit optionaler Federgabel. Auch hier kann der LED-Scheinwerfer von SON mit verlängerter Halterung geordert werden, alternativ stehen auch andere Optionen zur Verfügung.

Das Modell kommt einzig mit Diamantrahmen, welcher in den drei Größen M, L und XL zur Auswahl steht. Im Detail erklärt Dr. Andreas Kirschner das neue Modell für 2018:

Ab 5.490 EUR kann das Rennstahl 853 E-Trekkingrad Steps E-8000 direkt auf der Webseite der Kultschmiede konfiguriert und auch bestellt werden.

Dort findet man auch alle weiteren Informationen zu den anderen E-Bikes des Unternehmens, die mit dem GO SwissDrive Heckantrieb ausgerüstet sind: www.rennstahl-bikes.de.

Was Sie über die neuen und modernen Fahrräder von heute wissen müssen