Motortest: 1.000 Höhenmeter mit dem Yamaha PW-X

Motortest: 1.000 Höhenmeter mit dem Yamaha PW-X
Will Lee

1.000 Höhenmeter mit dem Yamaha PW-X und dem Haibike XDURO NDURO 7.0

Mit dem Haibike XDURO NDURO 7.0 haben wir aktuell ein Testbike laufen, welches über den Yamaha PW-X Antrieb verfügt. Dieser Mittelmotor ist das leistungsstärkste Aggregat der Japaner und daher für uns eine interessante Herausforderung über die 1000 Hm Strecke auf den Kandel im Südschwarzwald. Wie sich der Yamaha Antrieb hierbei geschlagen hat, habe ich in einem Video festgehalten.

Der letzte Evolutionsstufe des Yamaha PW Antriebs in Form der X-Variante ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt und daher kein Unbekannter. Bisher hatten wir jedoch noch nicht die Möglichkeit, diesen Antrieb über unsere beliebte 1000 Höhenmeter-Strecke zu fahren.

In den letzten Jahren musste bereits beinahe jeder auf dem Markt gängige eBike-Antrieb diese Strecke absolvieren und bestehen. Da wir hier permanent bergauf fahren, das Ganze über eine Strecke von etwa 12 km und dabei das System in der höchsten Unterstützungsstufe betreiben, gibt es immer wieder interessante Verläufe und Ergebnisse dieser Fahrten, welche wir immer in einem Video festhalten.

1.000 Höhenmeter auf 12 Kilometern in der höchsten Unterstützungsstufe mit dem Yamaha PW-X.

Hier wird deutlich, wie sich ein eBike-Antrieb unter Dauer- und Volllast verhält. Jüngst war nun also der Yamaha PW-X Antrieb an der Reihe. Alle Details zu dieser Fahrt und deren Verlauf seht ihr im Video.

Video: 1.000 Hm mit dem Yamaha PW-X




GPS Daten – Yamaha PW-X über 1.000 Höhenmeter



So hat sich der Yamaha PW-X über 1.000 Höhenmeter geschlagen:

Unser Testmotor befindet sich im Haibike XDURO NDURO 7.0.

Als Resümee bleibt festzuhalten, dass der Yamaha PW-X Antrieb im Haibike ohne Probleme dieses Belastungsszenario bestanden hat. Der Energiespeicher von 500 Wh reicht dabei locker aus, um Strecken von diesem Umfang zu absolvieren – für 250 Hm waren etwa 100 Wh Energie notwendig um das Haibike XDURO NDURO 7.0 mit einer durchschnittlich Geschwindigkeit von 17,4 km/h auf den Berg zu treiben. Mit knapp 40 Minuten über diese Strecke liegt diese Zeit im oberen Mittelfeld, verglichen mit den anderen Fahrten und Antriebssystemen.
Bei sportlichen Trittfrequenzen von etwa 85 – 90 U/min geht der Yamaha PW-X Mittelmotor gut mit und gibt auch in diesem Bereich ein spürbares Drehmoment frei.

Mache mit deinem Wunsch eMTB eine kostenlose Probefahrt bei e-motion.


Weitere Links zum Thema
Haibike XDURO NDURO 7.0 – Fotostrecke
Erster Eindruck – Haibike XDURO NDURO 7.0
– Das XDURO NDURO reservieren und testen
– Haibike XDURO & SDURO Modellbezeichnungen – e-Bikes 2018 | Pedelec Preview, Vorschau
– Der Vergleich: Bosch – Brose – Yamaha. Bosch Performance CX unter Volllast (7)

– Der Vergleich: Bosch – Brose – Yamaha. Yamaha unter Volllast (6)
– Der Vergleich: Bosch – Brose – Yamaha. Brose unter Volllast (5)
– Mit dem Shimano Antrieb über 1000 Höhenmeter

Zuletzt aktualisiert am 01.06.2018
Verfasst von WillLee