RLE Bike 2018 – neue E-Bikes mit superleichtem Titanrahmen

RLE Bike 2018 – neue E-Bikes mit superleichtem Titanrahmen
Georg

RLE Bikes Gravel 2018

Die im letzten Jahr bereits vorgestellten E-Bikes der Marke RLE wurden für die jetzt startende Saison überarbeitet und optimiert. Die neuen Modelle im Portfolio von RLE Bike 2018 wurden kürzlich auf der Velo-Park Messe in Moskau erstmals gezeigt.

Markenzeichen der E-Bikes aus Russland ist der ungewöhnlich konstruierte Rahmen aus Titan, welcher am Stoß von Oberrohr und Sattelrohr quasi abgetrennt wurde. Die Aufnahme des Sattels bewerkstelligt dafür ein zweites kurzes Sattelrohr, welches parallel zum eigentlichen verläuft. Weiter ist eine ungewöhnliche Anbindung des Hinterbaus auffällig.

Trotz oder gerade wegen der ungewöhnlichen Konstruktion sollen beide vorgestellten Modelle unter 15 Kilogramm wiegen. Gegenüber den Vorjahresmodellen konnte man sämtliche Kabel nach innen verlegen und die Kapazität des Akkus um rund sieben Prozent steigern.

RLE Gravel

Das RLE Gravel ist das leichteste E-Bike im Angebot der Russen und kommt auf ein Gewicht von nur 13,3 Kilogramm. Die Batterie, die auf Zellen aufgebaut ist, die auch bei Tesla zum Einsatz kommen, ist im Sattel- und im Oberrohr untergebracht. Quasi an der Trennstelle liegt die Öffnung, wo die Akkus eingeschoben werden. Die Kapazität liegt bei 345 Wattstunden und sollte für eine Strecke von rund 50 Kilometern ausreichend sein. Geladen wird direkt am eBike.

RLE Bikes Gravel 2018

Der weiter nicht näher bekannte Heckmotor ist quasi unsichtbar in der Hinterradnabe untergebracht und leistet 250 Watt. Er spielt mit der Sram Rival 1 Gangschaltung mit 11 Gängen zusammen und bringt so das E-Bike leicht auf die 25 km/h. Für ein sicheres Stoppen hat man ebenfalls hydraulische Scheibenbremsen aus der Rival 1 Serie von Sram verbaut. Weiter ist ein Starrgabel an Bord.

RLE Bikes verbaut weiter DT Swiss Laufräder in 28 Zoll, die mit Maxxis Mimo Reifen bestückt sind. Sattelunterbau, Sattelstütze, Vorbau und Lenker sind aus Carbon, was auch dem geringen Gewicht zuträglich ist. Das RLE Gravel soll 5.750 EUR kosten, wobei für den Versand nach Europa nochmals 280 EUR hinzukommen. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Ausstattung zu individualisieren.

RLE 27,5+

Das nahezu gleiche Modell, aber mit drei Zoll breiter Plus-Bereifung in 27,5 Zoll macht aus dem Modell quasi ein E-Fatbike. Dem RLE 27,5+ spendieren die Russen noch eine RockShox SID RL Federgabel mit 100 mm Federweg und verbauen 10-fach Schaltung und hydraulische Scheibenbremsen aus der Shimano Zee Serie.

Die breiteren Felgen aus der Race Face Arc Serie schlagen hinsichtlich Gewicht genauso zu Buche, wie die Schwalbe Rocket Ron Evolution Bereifung, so dass das Gewicht des neuen Modells bei rund 14,9 Kilogramm liegt. Das ist im Vergleich zu anderen E-Bikes aber immer noch sehr leicht.

Das Modell, welches das Beste vom E-Fatbike und dem E-Mountainbike verbinden soll, wird zu Preisen ab 6.175 EUR zu haben sein. Wie beim zuvor beschriebenen E-Bike kommen noch 280 EUR für den Versand von Russland nach Europa hinzu.

Weitere Modelle im Programm von RLE Bike 2018

Das Portfolio von RLE Bike 2018 umfasst weiter das RLE Urban (ab 3.350 EUR, 13,9 bis 14,4 Kilogramm), das RLE Highland MTB (ab 3.950 EUR, 13,9 bis 14,9 kg). Die Vorjahresmodelle sind zudem derzeit mit Rabatt zu haben.


Alle weiteren Informationen stehen auf der Webseite des Unternehmens zur Verfügung: www.rlebike.com.

Was Sie über die neuen und modernen Fahrräder von heute wissen müssen